Kreuzkirche

1 | Eröffnungskonzert: Triptychon I // Das Leben Jesu – die Geburt am Fr, 02.10.2020 - Kreuzkirche, Dresden

User-Bewertung:
(Erfahrungen, Meinungen)

Veranstaltung jetzt bewerten


Deine Wertung:

Dein Kommentar (wird veröffentlicht):

Für die Bewertung musst du eingeloggt sein.


Zur kostenlosen Registrierung klicke bitte hier
Bitte logge dich ein und lade diese Seite einfach neu.



Aktualisiert am:
29.09.2020
powered by:
Powered by Reservix


1 | Eröffnungskonzert: Triptychon I // Das Leben Jesu – die Geburt

Was?
Wann?
Freitag, 02.10.2020, 19:30 Uhr
 
Wo?
Anschrift:

Eintritt:
20 Euro (ggf. zzgl. Gebühren;Die angegebenen Preise (gedruckte Programme, Webshop etc.) sind Normalpreise; Ermäßigungen werden für Schüler:innen, Studierende, Auszubildende, Schwerbehinderte und Empfänger:innen laufender Leistungen nach SGB II und SGB XII bei Vorlage eines gültigen Nachweises ewährt. Für anspruchsberechtigte Schwerstbehinderte erhält die Begleitperson freien Eintritt; diese Karten sind nur über die Geschäftsstelle der MBM zu buchen.In den meisten Veranstaltungsstätten stehen Plätze für Rollstuhlfahrer:innen zur Verfügung.Es sind jedoch nicht alle Konzertorte barrierefrei (also für Rollstuhlfahrer:innen geeignet) zugänglich. Bitte informieren Sie sich vor Kauf der Karten unter den genannten Servicenummern!Rollstuhlfahrer:innen ohne vorab bestellte Tickets werden gebeten, 60 Minuten vor Veranstaltungsbeginn zu erscheinen, da ggf. noch Plätze umgestellt werden müssen.Vorverkaufsgebühren und Versandkosten sind zudem abhängig von den AGB der jeweiligen Vorverkaufsstellen. Ermäßigungsnachweise sind auch beim Einlass zu den Veranstaltungen unaufgefordert vorzuweisen. Mangels eines solchen Nachweises ist der Unterschied zum normalen Kaufpreis umgehend zu entrichten, andernfalls kann der Einlass verweigert werden. Im letzteren Falle hat der Kunde keinen Anspruch auf Rückerstattung des gezahlten Kaufpreises. Karten, die zu einem vollen Preis erworben wurden, können nicht nachträglich ermäßigt werden.Auf den Plätzen der niedrigeren Preiskategorien muss mit teilweise erheblichen Sichtbehinderungen gerechnet werden. Rücktritt, Minderung des Kaufpreises und Schadensersatz aus diesen Gründen sind ausgeschlossen.)
Karten kaufen:


Info zur Veranstaltung

1 | Eröffnungskonzert: Triptychon I // Das Leben Jesu – die Geburt

Heinrich Schütz
Historia der freuden und Gnadenreichen Geburth Gottes und Marien Sohne, Jesu Christi
(Weihnachtshistorie) SWV 435 (1660)

Welch spektakulärer Auftakt! Aber auch: Welch eine Provokation! – Mit drei großartigen Hauptwerken von Heinrich Schütz zeichnen wir das Leben Jesu von der Geburt über die Kreuzigung bis zur Auferstehung nach. An einem Abend! Musiziert wird mit einem Farbenreichtum, der die ganze musikalische Kunst des Frühbarock in Mitteldeutschland vor Augen und Ohren führt: Zahlreiche Vokalsolist:innen und ein groß besetztes Instrumentalensemble mit Flöten, Gamben, Zink, Violinen und Posaunen lassen charakteristische Bilder entstehen. Dieser Konzertabend der Akâdemia unter der Leitung von Françoise Lasserre als artist in residence wird nicht nur Schütz-Spezialist:innen begeistern, er ist zugleich der ideale Startpunkt für eine atemberaubende Festival-Reise durch den ‚Kosmos Schütz‘ und zu Meilensteinen der Musik des 17. Jahrhunderts.

artist in residence 2020
Vokal- und Instrumentalensemble Akadêmia
Françoise Lasserre, Leitung

Dieses Konzert ist Teil der „Langen Schütz-Nacht“ zur Eröffnung.
Um 21.15 Uhr folgt das Konzert 2 | Eröffnungskonzert: Triptychon II + III // Das Leben Jesu –Tod und Auferstehung. Besuchen Sie die Konzerte 1 und 2 mit unserem Kombiticket TRIPTYCHON I bis III.

Bitte beachten Sie folgenden Hinweis: Aufgrund der notwendigen Desinfektionsmaßnahmen müssen nach dem Konzert alle Besucher:innen die Kreuzkirche verlassen. Dies betrifft auch all jene, die beide Konzerte an diesem Abend besuchen. – Wir bitten um Verständnis.

MDR Kultur und MDR Klassik übertragen beide Konzerte der „Langen Schütz-Nacht“ live aus der Kreuzkirche Dresden.

Eine Kooperation mit der Kreuzkirche Dresden

Karten: 20,- € | 12,- € | Fan-Ticket 30,- € | Junior!: 5,- €
Kombiticket Konzert 1 + 2: 30,- € | erm. 18,- € | Fan-Ticket: 40,- € | Junior!: 5,- €

(Alte Musik)

Wenn wir Ihnen – endlich – unser Programm 2020 präsentieren, dann tun wir das mit Freude, froher Erwartung und auch mit Stolz. In 36 Veranstaltungen werden sich unsere Künstler:innen auf die Suche nach dem Klang der Zeit, dem Klang des 17. Jahrhunderts begeben. In diesem Jahr aber ist dies zugleich die Suche nach Sinnstiftung und Formaten, nach Alternativen und – ja, auch – Normalität. Alles wurde und wird auf den Prüfstand gestellt. Künstler:innen und Veranstalter:innen haben zu kämpfen, sich zu positionieren, zu behaupten, und wollen doch vor allem mit ihrer Kunst Seele und Herz der Menschen berühren.
Als artist in residence wird Françoise Lasserre das Musikfest in besonderer Weise prägen. Mit ihrem erlesenen Vokal- und Instrumentalensemble Akadêmia präsentiert sie in fünf Konzerten ihre Sicht auf Heinrich Schütz. Auf dem Programm stehen zentrale Werke aus dem Schaffen von Schütz, kombiniert mit Werken berühmter Zeitgenossen aus Deutschland, Frankreich und Italien.
Seien sie herzlich willkommen!


Weitere Veranstaltungen | Kreuzkirche

Veranstaltungen in der Nähe



Bitte habe Verständnis dafür, dass wir als Dresden Nightlife für die Veranstaltung 1 | Eröffnungskonzert: Triptychon I // Das Leben Jesu – die Geburt (02.10.2020), Kreuzkirche keine Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit geben können. Diese Informationen werden von Tickets, Eintrittskarten und Karten Online Vorverkauf: www.reservix.de. regelmäßig importiert und es kann sein, dass diese Informationen sich kurzfristig geändert haben.

 
My Nightlife

oder über Facebook anmelden

September 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4
Facebook Facebook-Fanpage

Wir freuen uns über dein Like auf unserer Dresden Nightlife-Fanpage :)
facebook.com/ddnl.de

DDNL is powered by TYPO3 +
Internetagentur Maischner Online Business