Kunsthalle im Lipsiusbau


User-Bewertung:
(Erfahrungen, Meinungen)

Location jetzt bewerten


Deine Wertung:

Dein Kommentar (wird veröffentlicht):

Für die Bewertung musst du eingeloggt sein.


Zur kostenlosen Registrierung klicke bitte hier
Bitte logge dich ein und lade diese Seite einfach neu.


Aktualisiert am:
01.11.2011


Kunsthalle im Lipsiusbau

Kategorie:

Anschrift:

Website:
Kontakt:
Telefon:
03514 91 42 000



Infos zur Location: Kunsthalle im Lipsiusbau, Dresden

Kunsthalle im Lipsiusbau

Zwischen Frauenkirche und Brühlscher Terrasse entstand im 19. Jahrhundert ein prächtiges Haus für die Kunst. Mit seiner gläsernen Kuppel – von der Bevölkerung wegen ihrer gefalteten Form „Zitronenpresse“ genannt – besetzt das Gebäude eine herausragende Stelle in der Dresdner Silhouette. Zu ihrer Entstehungszeit war die „Zitronenpresse“ heftig umstritten, galt sie doch als Konkurrenz zur Kuppel der Frauenkirche. Heute hingegen wird sie als Bereicherung der Altstadt verstanden.

Der reich geschmückte Gebäudekomplex wurde nach seinem Schöpfer, dem Architekturprofessor Constantin Lipsius, „Lipsiusbau“ benannt. Neben der Kunstakademie beherbergte er das Ausstellungsgebäude des Sächsischen Kunstvereins. Hier hatten jahrzehntelang aufsehenerregende Kunstausstellungen stattgefunden. So waren auf Präsentationen des Kunstvereins schon seit 1905 die Maler der neu gegründeten Künstlergruppe „Brücke“ vertreten. Nach seiner teilweisen Zerstörung 1945 blieb das Ausstellungsgebäude jahrzehntelang ungenutzt. Der Wiederaufbau in der Bauherrschaft des Sächsischen Staatsministeriums der Finanzen konnte im Jahr 2005 abgeschlossen werden. Die Spuren der Zerstörung wurden bei der Renovierung sichtbar gelassen und in einen eindrucksvollen Kontrast zur Architektur gesetzt, Zeitschichten der Geschichte wurden nicht kaschiert, sondern treten hervor. So ergeben sich architektonische Brüche, in denen sich Vergangenheit und Gegenwart berühren. Für die Gestaltung wurde der Arbeitsgemeinschaft Auer + Weber + Architekten mit Rolf Zimmermann und dem Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement als Bauherr der Architekturpreis des Bundes der Architekten Sachsen verliehen.

Mit der Kunsthalle, die nun von den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden betreut wird, hat Dresden einen imposanten Ort für Kunstausstellungen wiedergewonnen. Zahlreiche Sonderausstellungen bieten den Besuchern ein informatives und abwechslungsreiches Programm. Besondere Bestimmung der Kunsthalle aber ist es, ein Ort für die Auseinandersetzung mit zeitgenössischem Kunstschaffen zu sein.

10 bis 18 Uhr, montags geschlossen


Locations in der Nähe


Nächste Veranstaltungen | Programm

Keine Veranstaltungen gefunden.


Kunsthalle im Lipsiusbau, Dresden - Infos, Veranstaltungen und Programm bei Dresden Nightlife: Bitte habe Verständnis dafür, dass wir als Dresden Nightlife für die Informationen keine Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit geben können. Alle Angaben wurden durch den Besitzer selbst eingetragen. Wenn dir ein Fehler auffällt, nimm bitte über die Anfrage-Funktion direkt mit dem Besitzer oder über die Feedback- oder Kontaktfunktion mit uns Verbindung auf.

 
My Nightlife

oder über Facebook anmelden

Juni 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
FREIKARTEN-Verlosung

Du willst auf der Gästeliste stehen?

Hier geht es zu unseren aktuellen Freikarten-Verlosungen

Bequeme Teilnahme per Facebook-Login!

nächste Monate
Facebook Facebook-Fanpage

Wir freuen uns über dein Like auf unserer Dresden Nightlife-Fanpage :)
facebook.com/ddnl.de

DDNL is powered by TYPO3 +
Internetagentur Maischner Online Business